keyvisual



Home
Wir über uns
Vorstand+Chorleiter
Satzung
Chronik
Liedgut
Veranstaltungen
MGV Terminekalender
Ausflüge u. Reisen
Pressespiegel
Fotogalerie
Unsere Gemeinde
Gästebuch
Kontakt-Formular
Links
Intern
Impressum

Herzlich willkommen auf den Internetseiten unseres

MGV 1885 "Sängerlust" Sulzheim e.V.

 
 

 

5.300 Euro für die Flüchtlingshilfe der Diözese

MGV „Sängerlust“ übergab Scheck an Kardinal Lehmann

Mainz. Der Männergesangverein (MGV) „Sängerlust“ 1885 Sulzheim hat 5.300 Euro für die Flüchtlingshilfe des Bistums Mainz gespendet. Hans Jürgen Bräutigam, Erster Vorsitzender des Vereins, übergab am Dienstag, 3. Mai, im Bischöflichen Ordinariat Mainz einen symbolischen Spendenscheck an den Mainzer Bischof, Kardinal Karl Lehmann. Zu der Scheckübergabe waren von Seiten des MGV auch Ehrenpräsident Karl Heinz Kayser und der Chorleiter Reinhard Baumgärtner gekommen; von Seiten des Bistums nahmen Generalvikar Prälat Dietmar Giebelmann und Joanna Worytko, Leiterin der Stabsstelle Integration/Migration, teil.

 

Der MGV hatte im Dezember vergangenen Jahres ein Benefizkonzert zu Gunsten der Flüchtlingshilfe in der Kirche St. Peter in Mainz veranstaltet und dafür einen Projektchor initiiert; Lehmann hatte für das Konzert die Schirmherrschaft übernommen. Lehmann dankte dem Verein und seinen Aktiven ausdrücklich für die großzügige Spende und das Engagement.

                                                                                           *

 " Kultur durch Gesang" Sulzheimer Motto zum alljährlichen Frühjahrskonzert

 

SULZHEIM - „Kultur durch Gesang“ – unter diesem Leitsatz gestaltete der MGV Sängerlust Sulzheim sein aktuelles Frühjahrskonzert. Unter der künstlerischen Leitung von Chordirektor Reinhard Baumgärtner zeigte der Männerchor eine blitzsaubere Leistung auf.

Das vorwiegend heitere Chorliteratur aufbietende Konzert trug in diesem Jahre vier Jubiläen Rechnung. „Wir feiern 1250 Jahre erste urkundliche Erwähnung Sulzheims, 200 Jahre Rheinhessen, 130 Jahre MGV Sängerlust Sulzheim und seit zehn Jahren leitet Reinhard Baumgärtner den MGV“, machte Vorsitzender Hans Jürgen Bräutigam klar. Bräutigam resümierte: „Wir Sänger sind seit 130 Jahren ein wichtiger Kulturträger in Rheinhessen.“

Die Gemeindehalle war prall gefüllt, als die Sänger zur Bühne schritten und den rheinland-pfälzischen Sängerspruch anstimmten. Zum Eingang erklang die Psalmvertonung „Herr Deine Güte“ von Eduard August Grell. Die Chorsätze „All night, all day“ und „Niemals vergess’ ich den Tag“ wurden mit viel Applaus bedacht. Gänsehautfeeling bot sich beim romantischen „Wanderer“ wo es heißt: „Die Schönheit der Welt blieb für euch ein Traum“.

Drei Ehrungen

Beate Petry nahm das Konzert zum Anlass, verdiente Sänger zu ehren: Karl-Heinz Kayser und Tobias Strack für 40-jähriges aktives Singen, Karl-Heinz Eschenfelder für 25-jähriges Singen. Ein Höhepunkt des Abends bildete auch der Auftritt des gemischten Chores der „Sängerlust“. Sein Programm bewegte sich im populären Bereich. Eine feine Intonation gelang bei „Memory“ aus „Cats“ oder dem „Lied des Volkes“ aus „Les Miserables“. Urwaldstimmung kam bei „The Lion sleeps tonight“ auf.

Eingeladen als Gastchöre servierten Sänger und Sängerinnen aus Mainz-Bretzenheim bewegendes Liedgut. Wobei der Männerchor Bretzenheim mit Oldies wie „Mit 66 Jahren“ von Udo Jürgens Stimmung machte. Die „Dantesingers Bretzenheim“ sorgten mit „Barbara Ann“ für Rock ‘n’ Roll-Feeling wie einst die legendären Beach Boys. Mit Wein- und Volksliedern wartete noch einmal der Männerchor Sulzheim auf.

Hans Jürgen Bräutigam erinnerte sodann an einen Höhepunkt des vergangenen Jahres. Ein eigens gegründeter Jubiläums-Projektchor hatte ein beachtliches Liedgut einstudiert. Über 100 Teilnehmer nahmen daran teil. Geprobt werden musste in der Gemeindehalle von Vendersheim. „Und dann“, so Bräutigam, „kam es im November zum großen Benefizkonzert in der Peterskirche von Mainz.“

Riesiger Projektchor

Die Schirmherrschaft hatte seinerzeit Kardinal Lehmann übernommen. Dabei konnte 5300 Euro für die Flüchtlingshilfe des Bistums ersungen werden.

Jetzt durfte der riesige Projektchor noch einmal seine Stimmkraft unter Beweis stellen. Zum Tragen kamen bedeutsame Chorwerke wie „Ave verum „ und „Die Himmel rühmen“. Das Segenslied „Blessing of Aaron“ bildete den gekonnten Abschluss. Es begleitete am Klavier Sabrina Hummel. Das Publikum antwortete mit „Standing ovations“ und erhob sich anerkennend von den Plätzen. Den Schlusspunkt setzte das hinreißende „Oh happy day“ mit Tenor-Solist Jürgen Bräutigam.

Top
Google Analytics